Mit Sportwetten zum Erfolg

Bis vor einigen Jahren waren es noch die Buchmacher, die Sportwetten angeboten haben, mittlerweile kann auch das Internet jede Menge Sportwetten bieten. Eines haben jedoch beide gemeinsam, der Wettanbieter gibt immer eine bestimmte Quote vor und derjenige der wetten möchte, kann dann seinen Favoriten platzieren. In den vergangenen Jahren sind es überwiegend Online Wetten, die abgeschlossen werden. Das geht einfach und keiner muss mehr ein Wettbüro aufsuchen, außerdem kann sich der möchte mit anderen Spielern kurzschließen und über den Einsatz diskutieren. Hat sich ein Wetter für eine Wette auf dem Online Weg entschieden, gibt er seinen Tipp bei einem bevorzugten virtuellen Buchmacher ab und kann dann, wenn gewünscht, rund um die Uhr Angebote abgeben, sollte er gewinnen, kann das Geld weiterhin eingesetzt werden oder es wird auf Wunsch auf ein Konto des Users überwiesen.

Auf welche Sportarten wird gern gewettet?

Natürlich liegt bei den Sportwetten der Fußball ganz weit vorne, aber auch Eishockey und Handball haben ihre Fans. Die Formel 1 ist auch im Rennen und außerdem gehören noch

  • Wasserball,
  • Cricket,
  • Snooker,
  • Surfen und
  • Darts

zu den bevorzugten Wetten. Die Wettquote hängt bei einem Buchmacher immer davon ab, wie wahrscheinlich ein Sieg ist und in der Regel kann auch nur über Sieg und Niederlage entschieden werden. Es gibt aber noch die Wettart, bei der ein Unentschieden möglich ist, diese nennt sich dann 3 Weg- Wette. Viele Spieler haben es sich zu ihrer goldenen Regel gemacht, auf diejenige Mannschaft zu setzen, die die meisten Siege eingefahren hat, doch das ist nicht immer richtig, denn nur eine genaue Analyse kann zu einem Erfolg bei einer Sportwette führen.

Nicht nur Quoten zählen

Natürlich sollte sich ein Wetter nicht nur an den Quoten orientieren, sie können zwar durchaus hilfreich sein, sind aber nicht nur ausschlaggebend. Besser ist es die vergangenen Spiele zu analysieren und dann kommen noch mehr Faktoren ins Spiel. Jeder sollte zunächst den Fokus auf die einzelnen Spieler richten.

  • War ein Spieler über einen längeren Zeitraum verletzt
  • oder wurde ein neuer Spieler eingekauft?
  • Zudem geht es auch nicht zuletzt um den Trainer der Mannschaft.
  • Gab es in letzter Zeit einen Wechsel?

All diese Kriterien müssen einbezogen werden, damit die Wette zum erhofften Erfolg führen kann.

Das etwas andere System

Es gibt zudem mehrere Systeme die ausprobiert werden können und das geht zum Beispiel, wenn man sich für eine gewisse Strategie entscheidet. Hier setzt der Wetter auf die hohen Quoten und kann sich dann, während das Spiel noch läuft, auch für ein spätes Tor, das noch fallen soll, entscheiden. Dieses System ist aber nur von Erfolg gekrönt, wenn die beiden Gegner gleich stark sind. Bei dieser Art der Wette gibt es auch noch weitere Kriterien, die nicht außer acht gelassen werden sollten. Die Mannschaft auf die gesetzt wurde, sollte mindesten mit einem, besser noch mit zwei Toren führen. Natürlich gibt es auch ein Unentschieden, weil die Spieler nicht ihren vollen Einsatz bringen.

Ein Tor kann anderseits noch fallen, wenn die Mannschaft, bei der nicht mit einem Sieg gerechnet wurde, auf einmal die Führende ist. Was aber genau die richtige Voraussetzung für einen Sieg ist, wenn die gegnerische Mannschaft einen Spieler durch eine Rote Karte verliert, auch in diesem Fall, kann kurz vor Ende noch ein Tor erzielt werden. Bei diesem System, das gar nicht schwer zu verstehen ist, gibt es immerhin die Chance mit 50 Prozent zu gewinnen und das ist besser als bei vielen anderen Wett- Systemen.

Besser wetten als die Anderen

Um bei einer Sportwette wirklich einen Gewinn einzufahren, sollte man auf jeden Fall einen kühlen Kopf bewahren und nicht zu ungeduldig an die Sache heran gehen, dass gilt besonders für die diejenigen die noch nicht viel Erfahrung haben. Hohe Einsätze sollten es nie sein, damit der Wettbegeisterte nicht zu Höhenflügen neigt. Es ist auf jeden Fall besser, zuerst immer den gleichen Betrag einzusetzen.

  • Die ersten Wetten sollten auch nur auf die klaren Favoriten gesetzt werden,
  • denn es ist umso wahrscheinlicher,
  • dass diese Mannschaft gewinnt,
  • als eine, die die letzten Spiele nur verloren hat.
  • Es sei denn, die Quoten liegen bei ca. 1.7 bis 2.0,
  • dann sieht die Sache schon besser aus.

Jemand der gern wettet, sollte auf gar keinen Fall nach einem Verlust einen größeren Betrag setzen, damit er das Minus wieder heraus bekommt. Das Risiko ist einfach zu groß, auch dieses Mal zu verlieren, und dann ist ein weitaus größerer Geldbetrag verloren. Wer wetten möchte, muss zuerst einmal einen kühlen Kopf bewahren und ruhig bleiben.

Wetten müssen überlegt werden

Jeder der sich an Sportwetten beteiligen möchte, sollte nur das Geld verwenden, was er wirklich erübrigen kann. Es sollte sich nie Geld geliehen oder das Geld genommen werden, dass für andere Dinge eingesetzt werden sollte. Bei einem zu hohen Einsatz, kann nur verloren werden, darum Hände weg von angeblich hohen Gewinnen. Desto mehr gewettet wird, desto mehr Geld kann auch verloren gehen.

  • Ein Anfänger sollte sich generell nur an Kombiwetten bis zu 10 Euro
  • oder lieber gleich nur an Einzelwetten wagen,
  • denn hier ist das Risiko relativ gering
  • und der Betrag, der eventuell verloren geht,
  • kann auch besser weggesteckt werden.

Bei einer Kombiwette gibt es eine einfache Strategie, denn die Mannschaft die auf die am höchsten gesetzt wird, wird in der Regel auch gewinnen, es ist aber auch möglich, dass eine Mannschaft, wo jeder denkt sie muss gewinnen, diesmal als Verlierer von Platz geht. Wer wetten möchte, sollte auf jeden Fall vorher eine genaue Recherche betreiben und das nicht nur über die Spiele der jüngsten Vergangenheit, sondern auch über die Spieler, die später auf dem Platz sind.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top