Gegen den Trend Wetten

Oft ist es vor einem wichtigen Spiel so, dass sich ein bestimmter Trend herauskristallisiert. Dabei kann es sich um das Resultat vorhergehender Spiele handeln, um Verletzungen einzelner Spieler, um den Austragungsort und um viele weitere Dinge, die eine Spielrichtung einschätzbar machen. Eigentlich betrifft ein solcher Trend auch gar nicht nur Sportwetten, denn auch andere Lebensbereiche funktionieren auf die gleiche Weise: So kann sich beispielsweise in einem Unternehmen oder in einer Beziehung ein Trend herausbilden. Bei den Sportwetten heißt ein Trend eigentlich nur, dass es einen Außenseiter bei einer Partie gibt und dieser Außenseiter hat aufgrund bestimmter Ereignisse schlechtere Chancen beim Spiel. Eine etwas andere Strategie bei den Sportwetten beschäftigt sich nun damit, gegen einen Trend zu wetten und eben nicht auf den Favoriten zu setzen, sondern auf den Außenseiter, wodurch auch höhere Gewinne erreicht werden können.

Strategische Entscheidungen und die Emotionen von wahren Fans

Emotionen kämpfen bei einer Sportwette ganz klar gegen die Strategie an – und nicht jede Außenseiterwette wird rationale Gründe haben, die den Sportwetter zu der Entscheidung gebracht haben. Häufig sind es auch emotionale Gründe, die zu einer Außenseiterwette führen. Wer Fan einer Mannschaft ist, wird normalerweise auch auf seine Mannschaft setzen wenn diese der Außenseiter im Spiel ist.

  • Es gibt aber auch die Strategen, die gezielt auf den Außenseiter setzen
  • und so eine bestimmte Strategie verfolgen.
  • Natürlich stehen die Chancen des Außenseiters nicht ganz so gut,
  • doch wer gut informiert ist und passend setzt,
  • kann in einem solchen Fall eine positive Überraschung erleben.

Warum sollte überhaupt auf den Außenseiter gesetzt werden und zwar aus strategischen und nicht aus emotionalen Gründen? Grund dafür sind die höheren Quoten und die Aussicht auf beträchtliche Gewinne kann oft zu einer Außenseiterwette führen. Ein Einsatz auf den Favoriten mag zwar die sichere Option bei einer Sportwette darstellen, doch in der Regel sind die Quoten und damit die möglichen Gewinne sehr niedrig. Die Strategie, eine Außenseiterwette einzugehen, macht daher schon für viele Sinn und sollte vielleicht einmal gründlich überlegt werden.

Höhere Gewinne durch die Wette auf den Außenseiter

Außenseiterwetten sind also grundsätzlich mit höheren Quoten verbunden als Wetten, die auf den Favoriten abgeschlossen wurden. Doch es gibt noch einige Tricks, um noch mehr aus einer Außenseiterwette herauszuholen und so im besten Fall einen noch höheren Gewinn zu erzielen. Wer auf den Außenseiter wetten möchte und diese spezielle Strategie verfolgt, sollte das immer kurz vor dem Beginn des Spiels machen. Gerade bei großen und lang erwarteten Spielen macht diese Vorgehensweise besonders viel Sinn. Der Grund dafür liegt in vielen kurzfristigen Wetten auf den Favoriten vor Spielbeginn. Dadurch steigen die Quoten für den Außenseiter noch mehr an, da ja so viele Sportwetter auf den Favoriten gesetzt haben.

  • Mit einer sehr kurzfristigen Außenseiterwette können also besonders hohe Quoten erzielt werden –
  • die dann auch zu einem hohen Gewinn führen würden.

Allerdings kann es natürlich immer schiefgehen, denn Tatsache ist nun einmal, dass der Favorit bessere Chancen auf einen Gewinn hat, und das die Quoten vor allem aus diesem Grund so ausfallen.

Verschiedene Vorteile der Online Sportwettenanbieter

Online Sportwettenanbieter haben heutzutage viele Vorteile, da sie flexibel und überall nutzbar sind. Wer sich für Außenseiterwetten interessiert, findet bei einem Online Buchmacher verschiedene Möglichkeiten und kann ganz der eigenen Strategie entsprechend gegen den Trend wetten. Möglich sind hier auch

  • Zusatz- und
  • Kombinationswetten

und es besteht zusätzlich die Option, schon länger im Voraus auf ein wichtiges Spiel zu setzen. Auf diese Weise kann die eigene Strategie verfolgt werden und die Gewinnchancen werden ebenfalls maximiert. Online Buchmacher haben eine solche Vielzahl an Wetten und teilweise sehr gute Quoten, sodass durchaus höhere Gewinne erzielt werden können. Wichtig ist dafür vor allem, dass ausreichend Informationen vorhanden sind, und dass keine Sportwette einfach nur so abgeschlossen wird. Gerade gegen den Trend zu wetten kann sonst schnell zu empfindlichen Verlusten führen – auch bei einem Online Sportwettenanbieter.

Regelmäßige Informationen zur Sportart erleichtern eine Entscheidung

Ganz wichtig ist es bei Sportwetten, dass nicht einfach nur aus dem Bauch heraus gewettet werden sollte – es sei denn es geht wirklich nur um Spaß und um sehr kleine Beträge. Sonst sollte mit einer Strategie an die Sportwette herangegangen werden. Darüber hinaus ist es wichtig, sich regelmäßig über die Ereignisse der Sportart zu informieren und auf diese Weise ein möglichst breites Wissen zu erwerben. Erst mit einem solchen Wissen wird eine Sportwette wirklich so, dass ein Gewinn dabei herumkommen kann.

  • Wer weiß wie eine bestimmte Mannschaft gespielt hat,
  • wie sie bei Heimspielen und
  • bei Auswärtsspielen spielen
  • und welche Spieler einen großen Einfluss auf einen Sieg haben,
  • der weiß auch, auf wen gesetzt werden sollte.

Außerdem kann auf unterschiedlichen Wegen gewettet werden: Von Einzelwetten über Kombinationswetten bis hin zu Live-Wetten gibt es zahlreiche spannende Möglichkeiten. Ein umfassendes Wissen über die jeweilige Sportart hilft dabei, dass Geschehen auf dem Spielfeld in Sekunden richtig einzuschätzen. Mit diesem Wissen ist bei Sportwetten ein hoher Gewinn möglich.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.